Kieler Nachrichten

Belebung in der Kieler Innenstadt

Belebung in der Kieler Innenstadt

Baulich sieht man zwar noch keine Fortschritte, doch hinter den Kulissen geht es voran: Die Rede ist vom „Kieler Ding“, das in der ehemaligen Anson’s-Filiale entstehen soll. Wie der Vermieter Home United mitteilt, der auf einer Fläche von 5100 Quadratmetern einen Mix aus Einzelhandel, Gastronomie, Co-Working-Space und Eventlocation errichten will, laufen gute Gespräche mit der Stadt, den Bauprüfern und potenziellen Mietern. Laut Projektleiter Jens-M. Janssen habe das „Kieler Ding“ bereits großes Interesse hervorgerufen. Namen werden allerdings noch nicht genannt.

Noch in diesem Jahr soll der Bauantrag gestellt werden, sodass Anfang 2021 mit den Umbauarbeiten begonnen werden kann. Mit einer Fertigstellung wird Anfang 2022 gerechnet. Die Investitionskosten liegen insgesamt bei knapp 20 Millionen Euro.

Kieler Nachrichten vom 19. Oktober 2020